Im mittleren Lebensalter (ca. ab Alter 40 bis anfangs 50) zeigt sich häufig eine Umbruchphase. Wie verschiedene Studien belegen, ist das Glücksgefühl in diesem Lebensalter am tiefsten. Man spricht von der sogenannten «U-Kurve» in Bezug aufs Glücksgefühl, welches ab jungen Jahren stetig sinkt und anfangs 50 wieder zunimmt.

Doch was sind die Gründe dafür? Das mittlere Lebensalter ist häufig eine besonders anstrengende und herausfordernde Zeit. Einerseits wurde vieles im Leben erreicht und man steht auf dem Höhepunkt der beruflichen Karriere, dies bei steigenden Anforderungen in der Arbeitswelt.

Andererseits ist das Kündigungsrisiko bei den 40- bis 50-jährigen am grössten, wie das jüngste Arbeitsmarktbarometer vom Unternehmen von Rundstedt & Partner aufzeigt (Zürichsee-Zeitung vom 09.01.2020, Infos von 1524 gekündigten Arbeitnehmenden in 192 Unternehmen). Ferner hat die Quote der gesundheitsbedingten Absenzen (Krankheit und Unfall) in der Schweiz gemäss Zahlen des Bundesamtes für Statistik im Zeitraum von 2010 bis 2018 von 2.8 auf 3.1 in Prozent der jährlichen Normalarbeitszeit zugenommen, was wiederum ein Indikator für den zusätzlichen Stress sein kann.

Was ist allerdings der zusätzliche Stress? Einerseits sind die Kinder häufig in einem fordernden Alter. Andererseits können dazu noch Herausforderungen in der Partnerschaft kommen und die Eltern erfordern auch mehr Betreuung, was zu Spannungsfeldern und Überbelastungen führen kann.

Wenn einzelne und insbesondere mehrere Lebensbereiche ins Wanken geraten, zeigt sich dies nicht selten als zunehmenden Stress, was zu einer psychischen Belastung bis zu einem Burnout oder einer Depression führen kann. Eine Standortbestimmung in den folgenden vier Schritten kann helfen, sich den Herausforderungen bewusst zu werden und rechtzeitig können eine Vision und dazugehörige Ziele für den Transformationsprozess definiert werden:

4 Schritte einer Standortbestimmung

  1. Persönliche und berufliche Situationsanalyse
    Was ist meine aktuelle persönliche und berufliche Situation, welches sind die Herausforderungen?
  2. Mit eigenen Werten, Stärken und Passion auseinandersetzen
    Dies hilft das Selbstwertgefühl und Selbstvertrauen zu stärken und sich der eigenen Werte, Stärken und Passion bewusst zu werden.
  3. Vision und Ziele für den nächsten Lebensabschnitt definieren
    Sich selbst aktiv Gedanken über den nächsten Lebensabschnitt machen unter veränderten Rahmenbedingungen.
  4. Berufliche Optionen eruieren (Anstellung, Selbstständigkeit, Geschäftspartnerschaft, VR-Mandate)
    Aufgrund der erwähnten Risiken ist es sinnvoll zu reflektieren, ob man in der aktuellen Tätigkeit zufrieden ist und dies auch für den nächsten Lebensabschnitt noch zutrifft. Zusammen mit einem kompetenten Coach können Lösungsansätze eruiert und definiert werden, wie weiterhin erfolgreich in der aktuellen Tätigkeit gewirkt werden kann und sich dabei rechtzeitig im Hinblick auf neue Anforderungen zu entwickeln. Eine Option kann auch sein, neue Wege einzuschlagen, sei es beim aktuellen Arbeitgeber oder extern.

Eine Standortbestimmung hilft im mittleren Lebensalter glücklich und erfolgreich zu sein aufgrund folgender positiver Aspekte:

Selbst aktiv werden, bevor Veränderungen von aussen kommen
Ein proaktives Vorgehen hilft, sich rechtzeitig mit sich selbst und seinen eigenen Zielen auseinanderzusetzen, bevor Veränderungen von aussen kommen. Das eigene Leben in die Hand zu nehmen steigert die eigene Resilienz und Zufriedenheit.

Reflexion mit qualifiziertem Coach
Eine Standortbestimmung begleitet von einem qualifizierten Coach kann bei der Reflexion unterstützen, indem mit einer lösungsorientierten Fragetechnik eigene Verhaltensmuster hinterfragt werden. Dies unterstützt nicht nur das eigene Wohlbefinden und die Resilienz, sondern hat auch einen positiven Einfluss auf die Interaktionen mit anderen Personen, geschäftlich und privat.

Ein positives Zeichen setzen
Ausserdem setzt man mit einer Standortbestimmung ein positives Zeichen. Dies zeigt auch der Umgebung, sei es dem Arbeitgeber oder Partner, dass man sich bewusst mit sich selbst und seiner eigenen persönlichen Entwicklung auseinandersetzt und mit dem nächsten Lebensabschnitt aktiv befasst. Diese Auseinandersetzung kann neue geschäftliche Türen öffnen und die Partnerschaft verbessern.

Zusammenfassend kann man sagen, dass die vier effizienten Schritte einer Standortbestimmung, begleitet von einem qualifizierten Coach, helfen, glücklich und erfolgreich im mittleren Lebensalter zu sein. Man entscheidet nicht nur selbst proaktiv über sein eigenes Leben, bevor Veränderungen von aussen kommen, sondern reflektiert auch über die eigene Zufriedenheit und Leistung. Schlussendlich setzt man ein Zeichen, das positive Konsequenzen bringen kann, wie z.B. neue Geschäftsmöglichkeiten und eine gestärkte Partnerschaft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.