«Make it personal» war das Motto des diesjährigen Digital Festival Zürich. Die Podiumsdiskussion mit Dr. Elena Cortona, Alice Sachova, Doris Albisser und Christiane Leister hat mir sehr gut gefallen. Sie betonten, dass für eine erfolgreiche digitale Transformation ein starkes Engagement des Verwaltungsrats, der Geschäftsleitung und letztlich aller Mitarbeitendes des Unternehmens unerlässlich sei.

Die Diskussionsteilnehmerinnen betonten auch, dass eine erfolgreiche digitale Transformation einen kulturellen Wandel innerhalb des Unternehmens erfordere und die Mitarbeitenden rechtzeitig mit ins Boot geholt werden müssten. Dies bedeute, die Mitarbeitenden mit neuen Fähigkeiten auszustatten und dass sie sich, unterstützt durch eine Persönlichkeitsanalyse, auf ihre Stärken konzentrierten.

Dies heisse ebenfalls, möglicherweise neue Arbeitsplätze zu schaffen, die darauf abzielten, wo das Unternehmen beispielsweise in fünf Jahren stehen möchte. Wenn eine Weiterentwicklung in der Rolle nicht möglich sei, sollten die Mitarbeitenden mittels eines Neuplatzierungsprozesses unterstützt werden.

Darüber hinaus wurde argumentiert, dass die Innovationskraft und Flexibilität der Mitarbeitenden oft unterschätzt würden. Manchmal seien die Mitarbeitenden weiter als die Unternehmen selbst. Daher sei es ratsam, die Mitarbeitenden zu entwickeln und ihnen die Chance zu geben, ihre Arbeitsplätze selbst zu digitalisieren. Dies bräuchte zumindest alle paar Jahre einen „Push“, um nicht zu träge zu werden und kontinuierlich aus der Komfortzone herauszukommen. Ausserdem könne in einem solchen Transformationsprozess externe Unterstützung hilfreich sein.

In meinen Coachings kombiniere ich erfolgreich einen stärkenbasierten Ansatz auf Basis der Positiven Psychologie mit dem lösungsfokussierten Coaching-Ansatz. Damit habe ich in der Praxis sehr gute Erfahrungen gemacht. Die Auswertung der Charakterstärken sowie Persönlichkeitsmerkmale der Klienten und die anschliessende Diskussion ist eine wichtige Basis für die weiteren Schritte. Dadurch wird häufig auch das Selbstbewusstsein gestärkt, was wiederum zu einem höheren Wohlbefinden und einer Leistungssteigerung führt mit positiver Auswirkung auf die Profitabilität des Unternehmens (HBR, Emma Seppàlà & al., 2015).

Fazit

Ein Engagement auf allen Ebenen und ein gemeinsames Vorwärtsgehen der Technologien und Menschen in einem Unternehmen verspricht den grössten Erfolg bei einer digitalen Transformation.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.